1/1

IMMOBILIE ALS KAPITALANLAGE

LASSEN SIE IHR GELD ARBEITEN!

RENDITEERWARTUNGEN SIND KEINE FRAGE DES GLÜCKS

AUF DIE RICHTIGEN ZAHLEN UND FAKTOREN KOMMT ES AN

ERFOLGREICHE MARKTMIETE - MEHRWERT FÜR IHRE IMMOBILIE 

AUFWERTUNG IHRER IMMOBILIEN UND IHRES MIETZINSNIVEAU

STEUERLICHE VORTEILE

AUSFÜHRLICHE BERATUNG UND BETREUUNG 

Aufgrund niedriger Zinsen und unsicherer Marktentwicklungen feiern Immobilien derzeit Hochkonjunktur. Häuser und Wohnungen gelten nicht nur als wertbeständig, sondern versprechen zusätzlich beachtliche Renditen. Auch sorgt die Investition in einen echten Wert für ein Gefühl der Sorglosigkeit. 

 

Eine äußerst rentable Möglichkeit ist hierbei der Kauf einer vermieteten Immobilie (Renditeobjekt oder auch vom Zinshaus genannt) - Mieteinnahmen und Steuerersparnis tragen die Finanzierung. Äußerst vorteilhaft ist, dass sich fast alle anfallenden Kosten beim Kauf einer Renditeimmobilie steuermindernd auf das Einkommen des Käufers auswirken. Selbst der Gewinn aus dem Verkauf einer solchen Immobilie ist steuerbegünstigt.

Einerseits sind Immobilienprojekte spannend und vielfältig, andererseits sind sie auch oft sehr komplex und sehr zeit- und kapitalintensiv. Der Transaktionsprozess im Investmentbereich beinhaltet häufig Hürden und Unwägbarkeiten - für den Käufer wie auch den Verkäufer. 

 

Es ist wichtig, in den Investmentprojekten einen unabhängigen, vertrauensvollen Partner an der Seite zu haben, der nur Ihnen und Ihren Ansprüchen verpflichtet ist! Mit Erfahrung, Vertrauen, Seriosität und vor allem Dingen dem notwendigen Fachwissen und Netzwerk sowie mit unserem Engagement sind wir Ihr verlässlicher und erfahrener Partner.

 

Prüfprozess unterzogen. Im ersten Schritt werden die Wirtschaftlichkeit und Machbarkeit des Objekts hinsichtlich Konzepts, Kaufpreis und Qualität geprüft. Der zweite Schritt sieht eine rechtliche Prüfung durch externe Experten vor. So können Sie sicher sein, in die richtige Immobilie zu investieren.

Welches Renditeobjekt sich als Kapitalanlage empfiehlt, richtet sich nach verschiedenen Kriterien. Hierzu gehören neben Ihrem Budget und Ihrer persönlichen Investment-Strategie unter anderem Ihr persönliches Risikoprofil, Ihr Rendite-Ziel und Ihr Anlagehorizont.

 

Die hohen Renditeerwartungen der Anleger erfüllen sich die vor allem dann, wenn der Immobilienwert und die Miete bis zum Verkauf deutlich steigen und der Erhaltungsaufwand gering bleibt. Zwar ist der Erwerb der richtigen Anlageimmobilie nicht zuletzt auch eine Frage des Glücks und des richtigen Timings, doch können einige Faktoren die Renditeerwartungen abschätzbar machen und bei der richtigen Projektentwicklung die Rendite und den Immobilienwert erhöhen.

 

Wichtige Faktoren sind: Kaufpreis, Anschaffungsnebenkosten, Nutzungsdauer, Mieteinnahmen, Kosten von Verwaltung, Erhaltungsaufwand, Steuern und Finanzierungsmodell. 

 

Wir sehen unsere Aufgabe darin, diesen Prozess sorgfältig vorzubereiten und Ihnen Entscheidungshilfen zu geben. Hohes Fachwissen und profunde Marktkenntnisse sind die fundamentalen Rahmen von erfolgreichen Investments. 

Aufbau von Vermögen auf Kosten der zukünftigen Mieter. Deren Mietzahlungen sollen die Ausgaben für den Kredit und sonstige Kosten decken. Abgesehen vom eingesetzten Eigenkapital soll sich die Immobilie also weitgehend selbst finanzieren.

 

Ausführliche Marktkenntnisse, eine richtige Berechnung der Marktmiete, eine eventuelle Aufwertung Ihres Zinshauses sowie eine intensive Vorbereitung gewährleistet eine gelungene Grundlage für eine erfolgreiche Vermietung – dies ist die Weichenstellung für Ihr Mietzins und Wiederverkaufswert des Renditeobjekts. 

 

Wie hoch oder niedrig die Rendite der Immobilie am Ende ausfällt, hängt entscheidend davon ab, welchen Verkaufspreis der Anleger am Ende erzielen kann – hier spielt die richtige Erhaltung des Zinsobjektes und optimale Aufwertung eine entscheidende Rolle, 

Wir zeigen Ihnen Lösungsvorschläge zur Mietzinserhöhung und zur Steigerung der Objektattraktivität auf.

Immobilien Kapitalanleger können von folgenden steuerlichen Vorteilen profitieren:

Die Ausgaben für vermietete Immobilien sind als Werbungskosten von der Steuer absetzbar. Dies gilt für die Vermietungsausgaben, wie beispielsweise die Maklerprovision und Inserate, die Nebenkosten, die Grundsteuer, die Zinsen und die Reparaturausgaben.

Bei Renditeobjekten lassen sich die Anschaffungs- und Herstellungskosten ebenfalls von der Steuer absetzen. Hier richtet sich der jeweilige AfA-Satz nach dem Baujahr der Immobilie.

Die Vermieter denkmalgeschützter Immobilien haben die Möglichkeit, die anfallenden Sanierungskosten 12 Jahre lang als hundertprozentige Sonderabschreibungen geltend zu machen.

Bei Rendite Immobilien sind die Veräußerungsgewinne nach dem Ablauf der Spekulations-frist von zehn Jahren ebenfalls steuerfrei.

Nicht nur das Verhältnis von Eigenkapital, Baukredit und Kaufpreis (Finanzierungszinsen und Rendite) sind wichtig. Auch enorme Wichtigkeit hat die Entwicklung des Kaufpreises, Trends der Region etc. Daher sollte der Zustand der Immobilie, die Lage, die Ausstattung, Verkehrs- und Stadtanbindung sowie das nähere und das weitere Umfeld beachtet werden. Die Attraktivität der Gegend (Grünanlagen, Spielplätze etc.) sollte offensichtlich sein.

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach den besten Anlageimmobilien - mit hoher Lagequalität und langfristiger Vermietbarkeit.